Veränderungen

Bild von majoRahn

 

I. Fischer berichtet am 13.10.2010

Hallo liebe Sempsfreunde,

ich möchte an dieser Stelle über meine Erfahrungen mit 'Happy Phantom' berichten, die ich in diesem Jahr gemacht habe.

Erhalten habe ich meine Pflanze im April 2010 von Erwin Geiger. Da war ich überwältigt von ihrer Größe (siehe Bilder von Anfang Mai; zum Vergleich: sie steht in einem 13x13 cm Container), der ungewöhnlichen Form und der intensiven Farbe...und wir beide waren happy.

Dann kam der nasskalte Mai, was der Pflanze offensichtlich nicht gefiel, denn immer mehr der unteren Blätter begannen zu matschen und mussten entfernt werden. Selbst das Umstellen an einen trockneren Standort konnte diese Entwicklung nicht stoppen. Anschließend bekamen wir einen temperaturmäßig durchwachsenen Juni, der sehr trocken war. Die Rosette bog ihre Blätter nach oben und gleichzeitig waren die neu wachsenden in der Mitte extrem kurz...die Rosette entwickelte sich scheinbar zurück...
...da sahen wir beide nicht mehr richtig glücklich aus...

Hier ein Bild von Anfang Juli 2010:

 


I. Fischer / Sachsen / 02.07.2010


 

Ich hatte wirklich Sorge, dass ich die Pflanze verlieren würde.

Aber manche Sprichwörter stimmen zum Glück und so erholte sich meine totgesagte Pflanze ab Anfang September zusehends und sah zu Oktoberbeginn so aus:

 


I. Fischer / Sachsen / 02.10.2010


 

Ich weiß von Zaubergarten, dass auch sie ähnliches bei Ihrem 'Happy Phantom' beobachtet hat.

 Vielleicht helfen diese Anmerkungen anderen Sempsfreunden die vorhaben, sich diesen Kultivar in die Sammlung zu holen, damit sie sich nicht den Kopf zerbrechen, was mit ihrer Pflanze los ist. Vielleicht können sie sich die Experimente sparen, die ich unternommen habe, die Rosette zu retten.

 Was man jedoch konstatieren kann: 'Happy Phantom'  reagiert empfindlich auf zuviel Nässe.


Reaktion von B. Bodmeier am 16.10.2010

Hallo liebe sachsblau,

auch meine Happy Phantom hat im Sommer sehr viele Blätter verloren. Sie "verschrumpelten" einfach. Jetzt sieht sie wieder erholt und frischer aus, hier ein Bild davon: 


B. Bodmeier / Bayern / 15.10.2010


Ich stelle sie über den Winter an einen geschützen Platz. Wobei ich denke, nun ist sie nicht mehr ganz so anfällig für Nasse, weil sich die kleinen "Schüsselchen", die jedes Blatt gezeigt hatte sich zurückgebildet haben und so kein Wasser mehr auffangen.

 

 

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Anmeldung nur noch für Fotografen nötig/möglich!