Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Edward Skrocki ( USA )

Edward L. Skrocki (1930-2010)

 

Edward L. Skrocki (1930-2010) hat sich die Kunst der Gärtnerei selbst erarbeitet. Er gründete 1961 in Hinckley, Bundesstaat Ohio, USA seine erste Gärtnerei, die er aber dann ab 1979 nach Southhington, Trumbull County, Ohio verlegte. Schon 1976 zählte seine Sammlung über 1000 Naturformen und Hybriden. Außer Sempervivum hatte er auch noch eine große Sammlung an Sedum und winterharten Kaktus Pflanzen im Angebot, die er anfangs auch an Blumenläden lieferte. Im Jahre 1982 stellte er seinen Betrieb vom Versandhandel auf Großhandel um.

Er war Mitglied der Hosta Society und der Sedum Society von England. Ed betrachtete seine Sammelleidenschaft als „sem-itis“ oder auch als „semp-a-holic“. Er sammelte aber auch gerne Streichholzschachteln und Briefmarken. Zeitweise war er Autohändler. Er verkaufte und reparierte Packard Automobile und war zugleich Mitglied beim Packard Automobile Club. Somit wurde auch „hearse-itis“ sein Markenzeichen, denn er hatte auch eine Oldtimer-Sammlung, besuchte viele Car Shows und fuhr als Transportmittel für die Pflanzen einen Leichenwagen.

Er hatte regen Tauschkontakt zu Sandy McPherson. Ed Skrocki war einer der Gründungsmitglieder der Sempervivum Franciers Association von 1975, die auch als SFAN abgekürzt wird. Weitere Mitglieder waren u. a. Bill Nixon, Sandy MacPherson, Mina Colvin, Helene Payne, Patty Drown, Gary Gosett und Kevin Vaughn.

Seine Züchtung 'Packardian' erhielt 1975 die Silver Rosette der Amerikanischen Sempervivumgesellschaft. Diese Hybrid wurde auf Grund seiner beruflichen Vergangenheit als Autohändler zu Ehren von Packard Automodellen benannt. Die Züchtung 'Clipper' aus dem Jahre 1971 erhielt eine Ehrung als Click-of the-Month in der Januar Ausgabe 1978 der SFAN Newsletter. Auf der Titelseite der Juli 1978 Ausgabe der SFAN wurde seine heuffelii Züchtung 'Lemon Sky' abgebildet. Es war wohl die erste Züchtung mit reinen Gelbton. Als seine Lieblingszüchtung nannte er 'Fluffy Fluke' aus dem Jahre 1988 auf Grund der starken Behaarung. Bei seiner Züchtung legte er besonderen Wert auf die Auswahl farbenprächtiger Spinnwebsorten.

 

Durch seine liebevolle Art konnte er manche Menschen wieder Lebensmut geben.

So sagte er in Gedichtform:

From the time that you´re born,
til you ride in the hearse,
there´s nothing so bad,
that it couldn´t be worse

 

Edward Skrocki stab am 23.03.2010 und hinterließ eine Schwester, sowie zwei Neffen und zwei Nichten. Er vermachte uns über 200 farbenprächtige Züchtungen.

 

Quellen: tributes.com, u. a.

 

Text verfasst von Georg Merkl im September 2013

__________________________________________________

Züchtungen von 1970 bis 1993

Edward Skrocki erhielt viele Auszeichnungen für seine Züchtungen, so für Ohio Burgundy den Award of Merit und eine Bronzemedaille.

Weitere mit Preisen ausgezeichnete Sorten sind: 'Spirit of 76', 'Collage', 'Packardian', 'Olivette' und 'Spanish Dancer'.

 

 

 

> zurück

            'Ohio Burgundy'

           'Gold Bug / Jovi'

              'Packardian'

              'Olivette'

 

             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Wer ist online

Zurzeit sind 2 Benutzer online.

  • Zaubergarten
  • Sempernicki

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung