Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Nr. 23 - Probleme im Garten

Bild von majoRahn

 

 

majorahn's Semperecke Nr. 23

Probleme im Garten

 

 

Hallo liebe Semperfreunde,

dieser Frühling ist ein Ausnahmefrühling. Seidem ich denken kann, war er noch nie so warm und trocken wie in diesem Jahr. Nahezu 30 Grad hatten wir schon im April und seit Januar hat es keine 50 ml mehr geregnet. Unser Brunnen war schon leer, bevor die Saison erst richtig begonnen hat. Das heißt seit Wochen: gießen, gießen, gießen. Und dann kam ein verheerender Nachtfrost dazu. In weniger als 3 Stunden hat er Anfang Mai einen Teil der Weinernte Rheinhessens zerstört. Unser Garten hat auch einiges abbekommen.

Keine Zeit zum Bildereinstellem oder zum Mitschreiben in der "Sempervivum-Liste-Homepage" ...

Und am 14. und 15. Mai haben wir "Tage der offenen Gärten". Und in der Gärtnerei wartet auch die Arbeit auf mich. Deshalb habe ich meine Semps gebeten, doch selber mal aus der "Semperecke" zu plaudern. Und ... sie machen's sogar!

Also dann, bis zum nächsten mal. Genießt die Maienszeit - auch wenn sie (noch) so knochentrocken ist wie in Rheinhessen.

Eure majoRahn

---------------------------------------------------------------------

Liebe Sempervivum-Freunde,

arme majoRahn. So ein großer Garten - der macht in diesem Jahr wirklich viel Arbeit. Wir haben uns überlegt, ob wir ihr nicht helfen können. Unsere "Älteste" hat im Sempervivumgarten den allerhöchsten Platz und hielt einmal Ausschau.




"Leute, ich hab's!" verkündete sie plötzlich. "Trotz des trockenen Wetters lassen sich majoRahn's Stauden nicht aufhalten. Sie wachsen und wachsen. MajoRahn bekommt allmählich Schwierigkeiten. Sie bewässert noch ganz altmodisch mit dem Schlauch. Diesen zieht sie immer wieder über die größer werdenden Pflanzen, die dann umfallen und platt gedrückt werden. Ich habe da eine Idee!"

Hinter dem Hühnerstall lagerten noch ein paar alte Tonröhren. Alte Drainageröhren, die manche auch als Weinregal benutzen. Weiterhin braucht man noch einen stabilen Eisenstab und noch ein paar Tontöpfe, Steine, Sempserde und ein paar von Uns.

Was wir damit gemacht haben, seht ihr auf der Collage

 


 

Und so sieht's nun dank unserer Hilfe im Garten vor dem Hühnerstall aus. Das ist dort, wo auch die Stube unserer Kinder ist.


 

Also, wenn's wieder mal Probleme gibt - fragt uns!

Wir packen Probleme an - die Wurzen

 

 

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine
5
Durchschnitt: 5 (11 Bewertungen)

Kommentare

Moin liebe majoRahn;

diese Geschichte finde ich besonders Klasse !!

ich dachte immer, Kreativität - die mir so ziemlich abgeht - sei eher "unpraktisch"; du belehrst mich eines Besseren - danke !!

dass man notwendige Schlauchführungen derart praktisch, stilvoll und kreativ gestalten kann hatte ich nicht geahnt......

 

lieben Gruß, banker07

Liebe majoRahn,

dass du alles Mögliche an Pflanzgefäßen kreierst, das wissen wir ja schon. Aber diese tolle Möglichkeit, den Schlauch "in seine Schranken zu weisen", finde ich auch richtig gut.

Da lasse ich mir hoffentlich auch was einfallen, denn bisher wurden einige Pflanzen an den Ecken der Beete doch manchmal etwas unsanft "vom Schlauch gestreichelt" und manch kleiner Topf fiel um.

Danke für die Weitergabe dieser praktischen und trotzdem gut aussehenden Lösung.

Liebe Grüße

Sempernicki

Hallo liebe majorahn,

du hast es ja sehr einfach! wink

Du hörst einfach zu, was deine Wurzen dir sagen und schon hast du die geniale Lösung für ein Problem, mit dem wir Gärtner immer wieder zu kämpfen haben. yes

 

Es freut uns natürlich sehr, daß du uns diese Tricks weitersagst.

Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße an dich und deine "Älteste"

 

 

 

Liebe majoRahn, klasse Idee. Aber sind die Tonröhren nicht ein wenig hoch/lang? Mit einer Steinflex halbiert, schafft man statt 3 Tonröhren 6 Tonröhren. Die sollten immer noch tief genug sein und es lassen sich noch mehr Semps in Szene setzen.

 

Lieber Gruß - Gisela

Sie sind eigentlich nur ca. 30 cm hoch. Schätzungsweise. Ich war jetzt nicht im Garten nachmessen.

Sie dürfen auf keinen Fall niedriger sein, denn sonst rutscht der Schlauch über die sempers und beschädigen sie.

Übrigens: toll liebe Gisela, dass du nochmal den alten Beitrag angesprochen hast. Ich wundere mich immer wieder, auf welche Ideen man kommt, wenn der Tag lang ist.

Ich glaube ich muss die Semps mal wieder "Probleme an den Wurzen packen lassen". Ich glaube nämlich, da würden wir nicht nur in die Röhre guckenwink

LG majorahn

Hallo liebe majoRahn,

 

das ist natürlich ein schlagkräftiges Argument, die Röhren so lange zu lassen. Allerdings, was spricht dagegen, außer der Symetrie, die unterste Röhre original lang zu lassen und die beiden darüber zu halbieren? So hoch würde der Schlauch ja nicht kommen. Das würde immer noch für 2 zusätzliche Seps zusätzlichen Platz schaffen. Deine ganzen Beiträge hier sind eine Wucht. Ich bin begeistert. Nur bisher hab ich mich noch nicht so getraut, dazu was zu schreiben.

 

Lieber Gruß - Gisela

Tja liebe Gisela, jetzt hast du aber auch ein schlagkräftiges Argument. Mal schaun vielleicht haue ich die Röhren mit einem kräftigen Schlag auseinander.

Oder ich leihe mir bei meinem Fliesenlegernachbar einen Fliesenschneidegerät. Ein Versuch wäre es wert.

LG majoRahn

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung