Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 403 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 403 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Nr. 39 - Semps in Begleitung

Bild von majoRahn
   

 

Das ist ein junger Othello

 

 

Aber von Othello ist schon öfters berichtet worden - ich will mir heute mit euch die Pflanze im Hintergrund ansehen.

 

 

Das Namensschildchen verrät um welche Pflanze es sich handelt:

 

*1)

Ich habe sie im letzten Jahr auf einer meiner Gartenreisen entdeckt. Sie gefiel mir auf Anhieb. Aber noch mehr faszinierte mich dieser Zusatz:

 

 

"Was ist das denn? Das kenne ich ja noch gar nicht!"

Um es herauszufinden, kaufte ich mir die Pflanze. Sie wuchs prächtig heran und dann entdeckte ich das hier:

 

 

Unglaublich, nachdem die unteren Blütchen abgeblüht sind, entwickeln sie keine Samen sondern kleine Brutknöllchen aus denen an der Blütenähre fertige kleine Pflänzchen heranwachsen.

 

 

Nach kurzer Zeit entwickeln sich aus den kleinen Bulben Blättchen.
Mit anderen Worten: die Pflanze bildet Kindel -  genau wie Sempervivum.

Im Staudenbuch las ich:

Die Pflanze ist im hochalpinen Raum beheimatet und ist absolut winterhart. Sie mag volle Sonne, kommt aber auch mit Halbschatten zurecht und mag es nicht, wenn sie zu nahrhaft steht!

Da dachte ich mir: das ist doch eine optimale Begleitung für Sempervivum!

Die dekorative weiße Blüte erschien in diesem Jahr mehrfach und bildete fleißig Kindel, von denen ich einige gesammelt und getopft habe.

 

 

Da die Pflanzen noch sehr klein sind, werde ich sie im Winter unter Glas stellen. 

Übrigens: viviparum leitet sich vom lateinischen viviparus ab, was soviel heißt wie: lebende Junge gebären. Und vivus bedeutet soviel wie lebensfroh.

In diesem Sinne: freut euch des Lebens auch wenn die Sommertage für dieses Jahr  vorbei sind.

Eure Anne majoRahn im September 2012

 

Zur Ergänzung:

*1) Persicaria viviparum heißt heute Bistorta vivipara.

Aber die Pflanze ist auch unter dem Namen Polygonum viviparum zu finden. Da soll noch einmal jemand behaupten die Nomenklatur der Botanik sei eine tote Wissenschaft wink.

Die Begleitpflanze rechts von Othello ist eine Gypsophila tenuifolioa - zu deutsch: Felsenschleierkraut.

 

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Kommentare

Hallo, liebe majoRahn,

das finde ich wunderschön, dass du diese Pflanze im Garten hast.

Stell dir vor, ich habe zwar noch nie ein Sempervivum in der Natur gesehen, aber diesen Knöllchen-Knöterich schon. Und mich hat damals in den Dolomiten z. B.  am Stella-Joch die Viviparie fasziniert.

Das auch dort gefundene Alpen-Rispengras (Poa alpina var. viviparia) macht das so ähnlich, aber es lässt die jungen Pflanzen nicht aus den reifen Samen fallen, sondern aus Brutknospen, an denen schon Blätter sind. Ich habe irgendwo den Namen "Falsche Viviparie" für diesen Vorgang gelesen.

Ich hab mir damals in jungen Jahren ein Pflänzchen mitgebracht, das jetzt aber leider nicht mehr lebendgebärend ist indecision.

Aus meinem Herbarium:

 

Herzlichen Dank für deinen Bericht über deine schöne Begleitpflanze!

Liebe Grüße

Sempernicki

 

Hallo liebe Sempernicki,

vielen Dank für deine sehr informative Antwort. Jetzt weiß ich auch, dass eine Pflanze, die lebend gebärt eine Viviparie ist. Ich hab's gleich mal bei Wikipedia nachgelesen. Und dann bin ich auch noch darüber gestolpert, dass sich aus dem Samen der Knöterich-Mutter der Sämling bildet, woll? Das werde ich, wenn du mir zustimmst gleich mal oben abändern. Aber was bei dem Alpen-Rispengras anders sein soll, habe ich noch nicht verstanden?

Wenn ich heute mittag mit den Hunden Gassigehe, werde ich mal schauen ob ich hochschwangere Gräser entdecke. Die Natur ist doch immer wieder interessant!

Lieben Gruß Anne

 

Also genaugenommen ist Viviparie der Vorgang, liebe majoRahn,

und nicht die Pflanze, die so etwas kann.

Und noch genauer weiß ich es auch nicht. Es war schon 1993, dass ich das gelernt habe. Ich müsste es auch alles nochmal nachlesen.

LG

Sempernicki

 

Wer ist online

Zurzeit sind 2 Benutzer online.

  • Zaubergarten
  • Walzer

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung