Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 403 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 403 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Die neuen Cheeses sind da

Bild von sempervivum-liste.de

... Volkmar Schara legt nach!

 

Hallo liebe Sempsfans!

Hier kommen nun die neuen Jovis von Volkmar Schara:

Cheese Dream / Jovi

  Ein neuer Jovibarba Sämling aus der ‚Cheese’-Serie, der über viele Jahre gute Eigenschaften gezeigt hat. Im Frühjahr besitzt er nur eine leichte orange Färbung an den Blattenden. Im Sommer sind die Pflanzen im Zentrum hellgrün, die Blattenden werden heller und gehen mehr ins Gelb über. Die Blattspitzen zeigen eine leichte orange Färbung. Es handelt sich um eine wüchsige, unempfindliche Pflanze, die sich gut teilen läst.  
         

Cheese Kiss / Jovi

  Ein neuer Jovibarba Sämling aus der ‚Cheese’-Serie, der über viele Jahre gute Eigenschaften gezeigt hat. Im Frühjahr besitzt er eine hellgelbe Grundfärbung mit einer nur leicht orange Färbung an den Blattenden. Im Sommer zeigen die Pflanzen ein besonders harmonisches Bild. Die Rosetten besitzen dann eine fast einheitliche gelbgrünliche Grundfärbung mit leicht orange markierten Blattenden. Es handelt sich um eine wüchsige, unempfindliche Pflanze, die sich gut teilen läst.  
         

Cheese Lemon / Jovi

  Ein neuer Jovibarba Sämling aus der ‚Cheese’-Serie der über viele Jahre gute Eigenschaften gezeigt hat. Im Frühjahr besitzt er eine zitronengelbe Grundfärbung mit leicht grünen Schattierungen. Die Blattenden zeigen keine orange Färbung. Im Sommer sind die Pflanzen fast einheitlich zitronengrün gefärbt. Es handelt sich um eine wüchsige, unempfindliche Pflanze, die sich gut teilen läst.  
         

Cheese Night / Jovi

  Ein neuer Jovibarba Sämling aus der ‚Cheese’-Serie der über viele Jahre gute Eigenschaften gezeigt hat. Im Frühjahr besitzt er eine zitronengelbe Grundfärbung mit grün gefärbten Schattierungen. Die Blattenden sind dunkel gefärbt und heben sich deutlich ab. Im Sommer sind die Pflanzen im Zentrum hellgrün und die Blattenden werden heller und gehen mehr ins Gelb über. Die Blattspitzen zeigen nur eine leichte rötliche Färbung. Vielleicht ein Schritt in eine neue Richtung, wie wäre es mal mit kräftig rot gefärbten Blattspitzen oder Blatträndern in Verbindung mit der gelben Grundfärbung? Es handelt sich um eine wüchsige, unempfindliche Pflanze, die sich gut teilen läst.  
         

Cheese Smile / Jovi

  Ein neuer Jovibarba Sämling aus der ‚Cheese’-Serie der über viele Jahre gute Eigenschaften gezeigt hat. Diese sehr farbenfrohe Sorte zeigt im Frühjahr an den Blattenden eine schöne orange Färbung. Im Sommer sind die Pflanzen im Zentrum grün, die Blattenden werden heller und gehen mehr ins Gelb über. Die Blattspitzen zeigen eine leichte orange Färbung. Es handelt sich um eine wüchsige unempfindliche Pflanze, die sich gut teilen läst.  
         

Volkmar schreibt dazu:

Hallo liebe Jovibarbafreundinnen und -freunde!

Dieses Jahr möchte ich mit 5 weiteren Neueinführungen meine 'Cheese'-Serie beenden. Es war sehr schwierig für mich, die Auswahl auf 5 Sorten zu beschränken, da alle Sämlinge gute Eigenschaften zeigten. Bei der letzten Auslese, war für mich nur noch die Färbung von Bedeutung. Leider zeigt sich diese bei den gelben Jovibarba heuffelii sehr wetterabhängig und nicht jedes Jahr konstant!

Im Frühjahr 2013 war bei sämtlichen gelben Jovibarba-Sorten eine verstärkte dunkle Färbung an den Blattenden zu beobachten, welche deutlich von den Vorjahren abwich. Vielleicht lag es an den extrem lange anhaltenden kühlen Temperaturen. Im März und April hatten wir hier noch sehr kalte Nächte und die Töpfe waren den ganzen Tag voll durchgefroren. Leider war keine Schneedecke mehr vorhanden, die Schutz bieten konnte! Den Pflanzen selbst machte es aber keine Probleme, sie blieben einfach in der Entwicklung stehen. Zu bemerken und hervorzuheben sei auch, dass bei Jovibarba heuffelii es eigentlich so gut wie nie Ausfälle gibt!

Bei den Sämlingen, die noch zur Beobachtung standen waren aber einige dabei, die fast keine Orangefärbung zeigten. Auf diese Pflanzen habe ich mein besonderes Augenmerk gelegt. Die weitere Auswahl werden die Sammler und Liebhaber in den eigenen Sammlungen unter verschiedenen Pflege- und Standortbedingungen treffen. Man darf gespannt sein, welche Sorten sich als Favoriten herauskristallisieren. Ich bin mir sicher, dass es in der Färbung je nach Kultur und Standort sehr große Unterschiede geben wird. Selbst bei mir sind die Farben, von Jahr zu Jahr verschieden, obwohl die Kulturbedingungen identisch sind. Wichtig ist, dass die Pflanzen alle wüchsig und unempfindlich sind, also beste Voraussetzung für eine weite Verbreitung besitzen.

Alle Jovibarba sind sehr widerstandsfähige und unempfindliche Pflanzen - hierbei machen die gelben Jovibarba keine Ausnahme. Selbst die Kultur im Topf benötigt keine besonderen Schutzmaßnahmen. Sie bleiben im Winter ohne Schutz in den Beeten stehen und im Sommer können sie ohne zusätzliche Bewässerung auskommen. Selbst in Franken, wo wir sehr viel Trockenheit im Sommer gewohnt sind, kommen die Pflanzen sehr gut damit zurecht. Eine leichte Flüssigdüngung im Sommer hat sich als sehr positiv gezeigt - wir wollen uns ja an der Schönheit und guten Entwicklung der Pflanzen erfreuen.

Wichtige Punkte für eine erfolgreiche Kultur von Jovibarba sind eine durchlässige Erde und ein am besten vollsonniger Standort! Bei den Jovibarba heuffelii, die ja alle kräftige Rübenwurzeln bilden, sollte man sich für möglichst tiefe Töpfe entscheiden. Ich kultiviere alle im 9cm x 9cm x 9cm Staudencontainer. Beim Umtopfen zeigt sich jedoch oft, dass ihnen ein tieferer Topf lieber wäre - die Rübenwurzeln schlängeln sich bereits am Topfboden.

Alle Jovibarba sind unempfindliche Pflanzen und anspruchsloser in der Kultur als Sempervivum!

Ein Letztes, was mich schon lange stört, ist die Zusammenlegung von Sempervivum und Jovibarba. Ich sehe Jovibarba als eigenständige Gattung, da sie sich in vielen Punkten deutlich von Sempervivum unterscheidet. Daher werde ich auch bei der alten Benennung bleiben!

-----

Diese neuen Jovis haben wir in unser Lexikon aufgenommen - viel Spaß beim Stöbern.

Euer Sempervivum-Liste-Team !

 

Wer ist online

Zurzeit sind 2 Benutzer online.

  • Zaubergarten
  • viridiflora

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung