Bezugsquellen

Ein Thema, das bisweilen zu hitzigen Diskussionen führt, sind die Bezugsquellen für Hauswurze. Man kann hierbei grob in vier Kategorien einteilen, die sich teilweise überschneiden.

Wo kann man Pflanzen kaufen?

Einkauf beim Züchter

Die wohl nobelste Art, seine Sammlung zu erweitern, ist, sie sich beim Züchter direkt zu besorgen. Eine Pflanze mit dem Status “erhalten vom Züchter” besitzt einen gewissen “Mehrwert” gegenüber Pflanzen anderer Herkunft. Die Erfahrung hat jedoch gezeigt: Züchter sind auch nur Menschen und man kann sich nicht in allen Fällen darauf verlassen, 100%ig die richtige Wurz zu erhalten. Ein Vergleich der erhaltenen Pflanze mit evtl. bereits vorhandenem Bildmaterial ist darum ratsam.

Kauf und Tausch von und mit Sammlern

Viele Sempervivum werden auch innerhalb der verschiedenen Semps-Gruppen in Facebook weitergegeben. Fast alle Sammler erweitern ihren Bestand, indem sie mit anderen Sempsfreunden Ableger tauschen. Sammler bieten oft auch überzählige Kindel zu humanen Preisen an. Gerade Sammler sollten aber auch in dieser Kategorie wachsam sein und am besten die angedachten Neuzugänge mit der Sempervivum-Liste abgleichen.

Kauf bei Ebay

Was die Qualität der in Ebay angebotenen Semps betrifft, klafft die Schere weit auseinander. Man erhält in Ebay hochwertige Pflanzen von seriösen Anbietern geradeso wie den “letzten Schrott”. Die Preise, besonders bei Versteigerungen, sind oft unglaublich hoch. Vor einem Kauf in Ebay empfiehlt sich ebenfalls ein Vergleich der angebotenen Sorten mit der Sempervivum-Liste.

Kauf im Baumarkt und beim Discounter

Gar manch neuer Sempsbesitzer wird regelrecht angegriffen, wenn er stolz seine Einkäufe aus dem Baumarkt herzeigt. Dabei kommt es ganz einfach darauf an, für welchen Zweck die Pflanzen angeschafft wurden. Soll damit eine Wanne oder ein Stiefel bepflanzt werden, spricht nicht viel gegen diese Einkaufsmöglichkeiten. ZWEI Dinge sollten aber beachtet werden: Die Wurze wurden zügig in Torfkultursubstraten herangezogen und gehören möglichst bald in vernünftiges Substrat getopft und man sollte ein wachsames Auge auf die Pilzerkrankung haben. Manchmal werden im Baumarkt Sempervivum mit bereits sichtbarem Krankheitsbild verkauft. Als Sammelobjekte eignen sich die Wurze dieser Kategorie definitiv NICHT. Meist steht kein Name dabei und wenn doch, ist er zu 95% falsch!

(übernommen aus Facebook "Fragen & Antworten)

 

Inhaltsbeschreibung

Viele Wege führen zur Semps